PSNV E

 

 

SBE Kurs I

_______________________________________________

 

Notfallseelsorge im Lkr. Neustadt-Aisch / Bad Windsbach

 

 Der Kurs richtet sich an:

haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen aller Rettungs- und Einsatzdienste (z.B. Feuer-wehr, Polizei, Rettungsdienst, Hilfsorganisationen), die nach Möglichkeiten suchen, einsatzspezifische Belastungen bei sich selbst und anderen wahrzunehmen und verantwortet zu bearbeiten, sowie an Fachkräfte aus dem psychosozialen Bereich (Psycholog/innen, Seelsorger/innen, Ärzte/innen, Sozialpädagogen/innen etc.), die mit Einsatzkräften zu einsatzspezifischen Belastungen arbeiten.

 

Ziele des Kurses:

Neben einer Einführung in die Psychotraumatologie sowie in die Methodik der Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen (SbE) setzt der Baustein I zwei Schwerpunkte: Auseinandersetzung mit der eigenen (Einsatz-)Tätigkeit und den daraus resultierenden Belastungen und Möglichkeiten der Unterstützung durch Kolleg/innen nach belastenden Einsätzen/Ereignissen im Einzelgespräch.

 

Inhalte des Kurses:

Stress und Belastung, Grundlagen der Psychotraumatologie, Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung, Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen: Grundlagen und Interventionsarten im Überblick, SbE-Einzelgespräch im Detail (mit Übungen).

 

Zeit:

Samstag, 25. Februar 2017, 9.00 – 18.30 Uhr

Sonntag, 26. Februar 2017, 9.00 – 18.30 Uhr

 

Ort: Kloster Schwarzenberg

 

Kursleitung: Rainer Teppler

SBE-Trainer: Hanjo von Wietersheim

 

 

Erfolgt eine Absage innerhalb von 10 Tagen vor dem Kurs, berechnen wir eine Ausfallgebühr von 25% der Kursgebühr. 

 

                                                                                SBE II

                  

 Der Kurs richtet sich an:

haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen aller Rettungs- und Einsatzdienste (z.B. Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Hilfsorganisationen), die vorhaben, in einem SbE-Team zu arbeiten bzw. ein SbE-Team in ihrem Verantwortungsbereich zu institutionalisieren, sowie an Fachkräfte aus dem psychosozialen Bereich (Psycholog/innen, Seelsorger/innen, Sozialpädagog/innen, Ärzte/innen etc.), die in einem SbE-Team arbeiten wollen.

 

Ziele des Kurses:

Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Vorstellung und Einübung (Rollenspiel) der SbE-Gruppeninterventionen SbE-Kurzbesprechung (Defusing) und SbE-Nachbesprechung (Debriefing). Einzelinterventionen und die psychotraumatologischen Grundlagen werden ausführlich in SbE-Kurs-Baustein I vermittelt.

 

Inhalte des Kurses:

Psychische Traumatisierung und deren Auswirkung auf Einsatzkräfte, Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen: Entstehungsgeschichte, Methoden im Überblick, Primäre Prävention, SbE-Einsatzbegleitung, SbE-Einsatzabschluss, SbE-Kurzbesprechung (Defusing) im Detail mit Rollenspiel, SbE-Nachbesprechung (Debriefing) im Detail mit Rollenspiel, Ausbildung und Teamaufbau.

 

Teilnahmevoraussetzung:

SbE-Kurs Baustein I (Psychische Belastungen bei Einsatzkräften, Einzelinterventionen).

Zertifikat:

Die Teilnehmer/innen erhalten neben der Teilnahmebescheinigung ein Zertifikat der SbE-Bundesvereinigung, das die absolvierte SbE-Grundausbildung bescheinigt.

 

 

Zeit:

Samstag,20. Mai 2017, 9.00 - 18.30 Uhr

Sonntag, 21.Mai 2017, 9.00 - 18.30 Uhr

 

Ort: Kloster Schwarzenberg, Scheinfeld

 

Kursleitung: Rainer Teppler

SBE-Trainer: Hanjo von Wietersheim

 

 

 

 

 

powered by Beepworld