Einsatzstatistik

Vergleichszahlen der letzten Jahre:

 

 

Einsatzvergleichszahlen

Einsätze zur selben Zeit des Vorjahres
2017                              36 37   (- 01  )
2016                              48 43   (+   3 )
2015                              43 21   (+ 21 )
2014                              22 40   (-  19 )
2013                              40 38   (+   2)
2012                              48 51  (-     3)
2011                              51 64  (-   13)
2010                              64 66  (-     2)
2009                              66 71  ( -    5)
2008                              71 56  (+  15)
2007                              56 49  (+    7)
2006                              49 47  (+    2)
2005                              47 64  (-   17)
2004                              64 40  (+  24)
2003                              40 68  (-   20)
2002                              68 58  (+  10)
2001                              58  

 

 

 

 

Insgesamt 36 Alarmierungen bisher in 2017 bis heute - und wie oft noch?????

                                                                                                                Betreuungskosten????? - Kilometer?????? - Zeitaufwand??????

      Egal wir haben geholfen!!!! Das zählt!

 

Einsätze 2017
Stand 14.10.2017

Bisher hatten wir 36 Einsätze. Einer kam über einen Nachbarlandkreis als Unterstützungsanforderung, konnte dann trotzdem an einen Gemeindepfarrer weiter geleitet werden, 18 Anforderungen über den Rettungsdienst, 2 Feuerwehr und zwei über die ILS Ansbach, eine tel. Anforderung mit 1 Folgeeinsatz, 8 über die Polizei, einer über einen Gemeindepfarrer. Es waren bisher 67 PSNV Kräfte im Einsatz, fünf Einsätze konnten durch Weiterleitung an den Gemeindepfarrer beendet werden, einer durch Weiterleitung an den Krisendienst Mittelfranken. Ein Einsatz erfolgte mit Unterstützung und Übergabe der ILS Schwäbisch Hall und der dortigen NFS. Es gab 2 SBE Einsätze Ein Einsatz zog mehrere Folgeeinsätze nach sich.

 

Einsätze 2016
Stand 31.12.2016

In diesem Jahr wurden wir zu 48 Einsätzen alarmiert. Die Anforderung erfolgten 25 x über den Rettungsdienst, 6 x über die Polizei, 6 x über die Feuerwehr und eine über die Caritas und zwei über den Krisendienst Mittelfranken, einer über das Nachbarsystem Bamberg, einer war ein Folgeeinsatz eines VU's, zwei Einsätze wurden über ein ev. Dekanat angefordert, ein Einsatz war Eigenfestststellung, einmal SBE Unterstützung im Nachbarlandkreis, einmal SBE  .Es waren insgesamt 78 Einsatzkräfte eingesetzt. Vier Einsätze konnten durch Weitergabe oder Kooperation an Gemeindepfarrer bzw. KHS beendet werden. Ein Einsatz erfolgte in einer Unterkunft in Kooperation mit der Caritas und dem Rettungsdienst. Vier Einsätze waren  Folgeeinsätze im Bereich Einsatznachsorge. Zwei Einsätze wurde mit Unterstützung der KHS Fürth durchgeführt. Ein Einsatz war eine Anforderung der Klinik Neustadt, ein Einsatz erforderte mehrere Folgeeinsätze.

 

Einsätze 2015
Stand 31.12.2015

Bisher wurde die NFS zu 43 Einsätzen in diesem Jahr alarmiert. Es erfolgten die Alarmierungen 11 x über die Polizei, 12 x über den Rettungsdienst, 7 x über die Feuerwehr und der Rest waren teilweise Folgeeinsätze oder Alarmierung über Dritte, wie z.B. Krankenhaus oder Krisendienst. Dieses Jahr ist bisher kein Schwerpunkt zu erkennen, bisher waren insgesamt 56 Einsatzkräfte im Einsatz. Als besonderen Einsatz kann man den Einsatz bei einem Familienstreit mit Schusswechsel und bei einigen Suiziden benennen, sowie einen tragischen Unfall im landwirtschaftlichen Bereich. 12 Einsätze konnten in Kooperation oder mit einer Weiterleitung an den Gemeindepfarrer abgeschlossen werden. Einer wurde an den Krisendienst Mittelfranken weiter geleitet. Es gab auch Situationen, welche mehrere Einsätze unsererseits erforderten, wie Nachbereitungen in Schulen und Gruppen oder Unterstützung von Gemeindepfarrern bei Beerdigungsfeiern. Bei einem Einsatz unterstützten wir ein  NFS-System aus dem Nachbarlandkreis.

 

Einsätze 2014
Stand 31.12.2015
Die Notfallseelsorge wurde im Jahr 2014 zu 22 Einsätzen alarmiert. Die Alarmierungen erfolgten 5 x über die Polizei, 10 x über den Rettungsdienst, 5 x über die Feuerwehr und 1 x über sonstige wie Krankenhaus oder Krisendienst. In diesem  Jahr lag der Einsatzschwerpunkt bei der Begleitung bei Todesfällen im häuslichen Bereich. Besondere Einsätze waren für uns die Brandeinsätze an denen wir angefordert wurden. Es waren insgesamt 30 Einsatzkräfte in diesem Jahr im Einsatz. 5 Einsätze konten in Kooperation oder mit einer Weiterleitung an den Gemeindepfarrer abgeschlossen werden.

 

Einsätze 2013
Stand 31.12.2015

Im Jahr 2013 wurde die Notfallseelsorge 40 mal alarmiert. 15 x alarmierte uns die Polizei, 9 x forderte uns der Rettungsdienst an und 13 mal die Feuerwehr. 3 Alarmierungen erfolgten über 3. Eine Herausforderung war die Weiterleitung der Einsätze in der Faschingswoche von Fürth an unsere Einsatzleitung, da das dortige System in dieser Woche kein Leitungsteam hatte. Besonders in Anspruch nahmen uns ein schwerer Unfall am Jahresanfang mit Begleitung und Betreuung Beteiligter und Einsatzkräfte, bis zu einem SBE und eine Gewalttat im Landkreis, welche uns auch mehrere Einsätze abverlangt.Es warten insgesamt 51 Einsatzkräfte in diesem Jahr für die NFS im Einsatz, bei einem größeren Betreuungseinsatz haben wir die Unterstützung der AG PSNV Kitzingen in Anspruch genommen. Bei dem SBE wurde ein Team aus Mittelfranken und Unterfranken zusammengestellt. 11 Einsätze konnten entweder in Kooperation mit dem Gemeindepfarrer oder durch die Weiterleitung an den Gemeindepfarrer beendet werden. Ein Einsatz wurde an Nosis weitergeleitet und einer an die Krankenhausseelsorge.

 

Einsätze 2012
Stand 31.12.2012
Im Jahr 2012 rückten wir insgesamt 48 mal aus . Es gab 7 Anforderungen über die Polizei, 17 mal alarmierte uns der Rettungsdienst, 12 Anforderungen über die Feuerwehr, die restlichen Einsätze wurden entweder über andere angefordert oder es waren Folgeeinsätze die sich aus anderen Einsätzen ergaben. In diesem Jahr hatten wir einige SBE Einsätze und einige Einsätze im Nachbarlandkreis.  Gefordert wurde die NFS durch mehrere Bahnunfälle und einem tödlichen Freizeitunfall. Im Einsatz waren 51 Einsatzkräfte. Es konnten  13 Einsätze in Kooperation oder durch Weitergabe an die zuständigen Gemeindeseelsorger beendet werden. 2 mal wurden Betroffene an den Sozialpsychatrischen Dienst weiter geleitet.

 

Einsätze 2011
Stand 31.12.2015

In 51 Einsätzen wurden wir in diesem Jahr angefordert. Die Polizei alarmierte uns 8x, der Rettungsdienst 10 x und die Feuerwehr 28 x. Die anderen erfolgten durch Dritte, Nachbarsysteme o.ä.Der Schwerpunkt in diesem Jahr waren Verkehrsunfälle.  Es gab 2 Anforderungen aus Nachbarlandkreisen. Sowie einen Voralarm vom Landratsamt wegen Hochwasserwarnung. Es waren 65 Einsatzkräfte im Einsatz. 17 Einsätze konnten durch Kooperation oder durch Weitergabe an Gemeindeseelsorger beendet werden. Ein Einsatz wurde an die KH-Seelsorge weiter gebeben. Ein SBE- Einsatz war auch erforderlich.

 

Einsätze 2010
Stand 31.12.2010

64 Einsätze hatten wir in diesem Jahr. 19 mal forderte uns die Polizei an, der Rettungsdienst 18 mal und12 mal forderte uns die Feuerwehr an. Eine Anforderung erfolgte über die PD Mittelfranken für einen MANV in einen Nachbarlandkreis. Beim Flugzeugabsturz im Nürnberger Land führten wir das SBE der ersten FW vor Ort durch. Außerdem gab es zum Jahresanfang einen Todesfall am Arbeitsplatz in dem wir stark involviert waren. Es waren 100 Einsatzkräfte in diesem Jahr tätig. 17 Einsätze konnten durch Weitergabe oder Kooperation mit dem Gemeindepfarrer beendet werden. Zwei wurden an den Krisendienst vermittelt und einer an die Krankenhausseelsorge.

 

Einsätze 2009
Stand 31.12.2009

66 x rückten wir aus in diesem Jahr. Anforderungen erfolgten 21 x über die Polizei, 10 x Rettungsdienst und 20 mal Feuerwehr bzw. AAO. Mehrere Gewalttaten waren in diesem Jahr leider zu verzeichnen, so sei nur genannt der Amoklauf in Ansbach, sowie der VU mit Leichenfund, hier waren wir sehr stark involviert auch in der Nachbetreuung. Es waren insgesamt 86 Einsatzkräfte in diesem Jahr unterwegs. 25 Einsätze konnten in Kopperation oder durch Weitergabe an den Gemeindepfarrer und einer durch Weitergabe an den Krisendienst Mittelfranken beendet werden. Unser Einsatzschwerpunkt waren Verkehrsunfälle.

 

Einsätze 2008
Stand 31.12.2008
In diesem Jahr wurden wir 71 mal in den Einsatz geschickt. 23 mal forderte uns die Polizei an, 19 mal der Rettungsdienst und 14 mal die Feuerwehr, die restlichen Anforderungen erfolgten über die AAO oder Dritte. Besonders tragisch war ein Unfall der sich mit Armyangehörigen ereignete, hier arbeiteten wir eng mit dem Chaplan der Army zusammen. In diesem Jahr war unser Schwerpunkt bei Verkehrsunfällen angesiedelt. Es waren 85 Einsatzkräfte involviert und bei einigen Einsätzen gab es Folgeeinsätze.  Ein SBE in einem Nachbarlandkreis wurde von uns unterstützt, ebenso führten wier eines durch mit Kollegen auis Mfr und Ufr.13 Einsätze konnten durch Kooperation oder Weitergabe an den Gemeindepfarrer beendet werden.

 

Einsätze 2007
Stand 31.12.2007
Die NFS rückte 56 mal aus: 27 Anforderungen kamen über die Polizei 16 über den Rettungsdienst, 17 über die Feuerwehr und die restlichen über die AOO. Als Einsatzschwerpunkte stellten sich Verkehrsunfälle heraus. Insgesamt waren 64 Einsatzkräfte eingebunden. 15 Einsätze konnten durch Kooperation oder Weitergabe an den Gemeindepfarrer beendet werden. In einem Einsatz arbeiteten wir mit der NFS Göttingen zusammen.

 

Einsätze 2006
Stand 31.12.2016

49 Einsätze bewältigten wir in diesem Jahr. Wir wurden 21x von der Polizei angefordert, 15x vom Rettungsdienst, 10 x von der Feuerwehr und der Rest erfolgte über die AOO oder Dritte. Als besonders sind hier die Unterstützung beim MANV in Lehrberg nach der Gasexplosion zu und ein tödlicher VU mit einem Kind zu nennen, ebenso gab es diverse Voralarmierungen aus Nürnberg bzgl. Fußball WM und Luftnotlagen. Wir stellten die mobilen Einsatzleitung bei einer Evakuierng wegen eines Bombenfundes. Es waren insgesamt 77 Einsatzkräfte tätig. / Einsätze wurden in Kooperation oder durch Weitergabe an Gemeindepfarrer beendet. Einsatzschwerpunkte waren Verkehrsunfälle.

 

 

Einsätze 2005
Stand 31.12.2005

47 mal rückten wir aus. Es gab 21 Anforderungen über die Polizei, 8 über den Rettungsdienst und 10 über die Feuerwehr, die restlichen Einsätze waren entweder Folgeeinsätze oder erfolgten über die AOO. Eine besondere logistische Herausforderung für uns und Nachbarsysteme war ein tödlicher Schulunfall, wo wir in der Akut- und der Spätphase tätig waren. Insgesamt waren 86 Einstzkräfte eingebunden in diesem Jahr. In diesem Jahr konnten 2 Einsätze durch Weiterleitung oder Kooperation mit Gemeindepfarrern beendet werden. Der Einsatzschwerpunkt waren in diesem Jahr auch Verkehrsunfälle

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                       

 

 

 

 


 

 

powered by Beepworld